Startseite
DownloadsMusikEishockey, NHL und Pittsburgh PenguinsStoriesÜber CLAiMGästebuchScheibenwelt von Terry PratchettListe der Awards dieser Seite Powered by Winamp

Musik

Seit einigen Jahren schreibe ich in meiner kreativen Freizeit eigene Instrumentalstücke - mehr oder weniger anspruchsvoller Art. Auf dieser Seite könnt Ihr erfahren, wie ich dazu gekommen bin, was ich verwende, um selbst Musik zu machen und Songs von mir herunterladen.

Geschichte - Technik - Reinhören - Links

Geschichte 
Vor vielen Jahren hatten mich meine Eltern in eine Musikschule mitgenommen und wollten gerne, dass ich Gitarrespielen und Singen lerne. Aber als ich fünf war, gab es keine Gitarre, die ich hätte spielen können. Aus diesem Grund entschied ich mich für Geigenunterricht. Im Laufe der Jahre wurde ich erst immer enthusiastischer aber gegen Ende immer fauler und unmotivierter, was sich deutlich in den Leistungen zeigte. Ich gab den Einzelunterricht Mitte 99 auf und blieb lediglich im Kammerorchester - schließlich habe ich da einige Leute kenngelernt, die sich glatt zu Freunden entwickelt haben. Aber aufhören wollte ich noch nicht und entschied mich für ein Jahr Gesangsunterricht. Das ist inzwischen auch schon wieder vorbei - aber es hat sehr viel Spaß gemacht.
Seit 1996 habe ich versucht, selbst Lieder zu komponieren mit der ersten DOS-Version von capella. Das ist ein Notensatzprogramm, das zusätzlich die Möglichkeit bietet, die Partitur über eine Soundkarte abzuspielen. Und das war es, was mich eigentlich interessierte. Dann gab es capella für Windows und damit die Möglichkeit, MIDI-Dateien zu erstellen. Wunderbar. Und dann schenkte mir mein Vater eines Tages eine Wavetable-Erweiterungskarte von Yamaha - das DB-50 XG.
Inzwischen arbeite ich mit capella 2000 - mit sehr viel Freude, denn die lange musikalische Ausbildung gab mir ein Musikverständnis, was mich ganz Musik ganz anders genießen lässt. Man hört einfach mehr.
Jetzt in Dortmund habe ich Geige und Gitarre und versuche mich ab und zu an den beiden Geräten. Vielleicht lerne ich ja doch noch spielen :).

Technik 
Und wie entstehen nun die Songs? Im Zuge meines Rechner-Upgrades habe ich auch nicht an der Soundkarte gespart und mir für 116,30 eine Terratec DMX XFire 1024 zugelegt. Diese funktioniert damit als neue Basiskarte für das Yamaha DB-50 XG. Die SoundBaster Live! habe ich verkauft - man sollte mit zwei parallel betriebenen Soundkarten unter Windows nicht gerade den Resourcenkonflikt heraufbeschwören.
Die MIDIs spiele ich dann über virtuelles Loopback ab und nehme sie auf. Dann wandle ich das in MP3 um und diese Dateien kann man sich dann anhören.

Reinhören 
Meine Songs gibt es unter www.mp3.com/claim zum Download und zum Reinhören! Schaut euch das mal an!
Folgende Songs sind schon online zu finden:

  • Das gesamte Akabea Project: Teile 1 bis 4

  • Caribbean Sunset

  • Die Club-Hymne in zwei Versionen

  • Medieval Acts

Weitere Titel folgen nach und nach. Alle geuppten Songs werden erst nach Prüfung der mp3.com-Mitarbeiter freigegeben. Sobald dies geschehen ist, füge ich diese auch zu der CD "Best Of CLAiM" hinzu. Diese kann man sich für $7.99 plus minimum $3.25 Versandkosten online bestellen! Wer mit diesem Gedanken spielt, sollte also noch warten, es kommen ja noch mehr dazu! Außerdem gibt es vom Akabea Project und der Club-Hymne "Single-CDs" zu je $5.99 plus Versandkosten (ein kleinerer Preis lässt sich nicht festlegen). Zur Information: ich bekomme nur die Hälfte des Verkaufserlöses.

Links zu diesem Thema: 

Terratec Multimedia

www.terratec.de

whc Musiksoftware - Vertrieb von capella

www.whc.de

Yamaha Audio

www.yamaha.co.uk

mp3.com - Plattform für Musiker

www.mp3.com

mp3.com - Plattform für CLAiM :)

www.mp3.com/claim

E-Mail schicken  - Copyright © 2001 ClaiMaster.de. Alle Rechte vorbehalten.